Ein Schwerpunkt unserer Tätigkeit ist die Aufbereitung von Trinkwasser. Als Fachfirma mit wertvoller Erfahrung stellen wir die Anlagen selbst zusammen. Dies ermöglicht uns, sämtliche Komponenten an die Bedürfnisse unserer Kunden anzupassen. Zu diesem Zweck stehen uns eine Reihe verschiedenster Ventile, Filter und sonstiger Einzelkomponenten zur Verfügung. Für unser Einbau-, Wartungs- und Reparaturservice stellen wir bei Bedarf unseren Kundendienst bereit.

Hartes Wasser ist teures Wasser. Es enthält Härtebildner, die Kalkablagerungen verursachen. Im Warmwasserbereich entsteht ein hoher Energieverbrauch durch geringe Wärmeübertragung. Bei der echten Wasserenthärtung werden Kalzium- und Magnesium- Kalkionen mit Natriumionen ersetzt.

Filtration / Wasserenthärtung / Enteisenung


Trinkwasser muss den Anforderungen der Trinkwasserverordnung sowie den EU-Richtlinien entsprechen. Unser Wasser

muss frei von Krankheitserregern sein und darf bei Dauergebrauch keinerlei gesundheitliche Schädigungen hervorrufen.


Temperatur:

Das Wasser soll in jeder Hinsicht zum Genuss anregen. Dazu gehört auch ein geeigneter Temperaturgrad (zwischen 8 und 12°C).


pH-Wert:

Der pH-Wert gibt das Verhältnis der im Wasser enthaltenen Mengen an Säuren und Alkalien an. Er zeigt ob das Wasser sauer,

neutral oder alkalisch reagiert. Richtwert: 6,5 – 9,0


Elektrische Leitfähigkeit:

Dieser Parameter ist ein Maß für den Mineraliengehalt. Destilliertes Wasser hat z.B. einen sehr niedrigen Wert, weil es den elektrischen Strom kaum leitet. Hohe Werte können ein Hinweis auf Verunreinigungen durch Abwässer sein.


Nitrat:

Für Nitrat gilt ein Grenzwert von 50 mg/l. Die WHO gibt einen Grenzwert von 3,65 mg Nitrat pro kg Körpergewicht und Tag an

und strebt deshalb für Säuglinge einen Grenzwert von 20 mg/l an. Denn bei Kindern unter 6 Monaten besteht die Gefahr einer Nitratvergiftung. Nitrat findet sich in geringen Mengen in jedem Wasser. Nitrat kommt in höherer Konzentration bei landwirtschaftlicher Intensivnutzung sowie bei Abwasserversickerungen vor.


Nitrit:

Die zulässige Höchstkonzentration für Nitrit liegt bei 0,5 mg/l

 

Härte:

Die Härte (Gesamthärte) wird vom Gehalt des Wassers an Calcium und Magnesiumionen bestimmt. Diese Ionen gehören zu den

Mineralstoffen, die für den Menschen notwendig sind. Hohe Werte äußern sich durch Kesselsteinbildung. Ideal ist eine Härte von 8°dH.


Eisen und Mangan:

Die zulässige Höchstkonzentration für Eisen liegt bei 0,2 mg/l, für Mangan bei 0,05 mg/l. Höhere Werte verursachen unangenehmen Geruch, Färbungen und Trübungen im Trinkwasser. Rohrleitungen verkrusten und korrodieren.


Chlorid:

Die zulässige Höchstkonzentration für Chlorid liegt bei 200 mg/l. Bereits Werte über 100 mg/l können korrosionsfördernd wirken und am Prozess der Lochfraßkorrosion maßgeblich beteiligt sein.


Ammonium:

Die zulässige Höchstkonzentration liegt bei 0,5 mg/l


Pestizide:

Pestizide sind trinkwasserfremde Substanzen und sollen im Trinkwasser nicht vorkommen. Schädlingsbekämpfungsmittel werden in der Land- und Forstwirtschaft seit vielen Jahren eingesetzt. Einige dieser Wirkstoffe können auch im Boden und anschließend im Wasser wieder gefunden werden. Viele Pestizide verursachen in entsprechender Menge gesundheitliche Schäden. Eine große Bedeutung kommt den Herbiziden (Mittel gegen Unkraut) zu. Am häufigsten wird heute das Atrazin aus der Gruppe der Triazine genannt, das im Maisanbau Verwendung gefunden hat. Man hat daher für Pestizide einen sehr niedrigen Grenzwert von 0,1 mg/l festgelegt. Dieser Vorsorgewert beinhaltet einen hohen Sicherheitsfaktor für viele Pestizide und bedeutet praktisch, dass kein Pestizid im Wasser vorhanden sein darf.

Aqua-team Humenberger GmbH   Bernsteinstrasse 22   4611 Buchkirchen   T: +43 7243 50 650   info@aqua-team.at impressum AGB Unternehmen Partner

Enthärtung

Crystal Right

Enteisenung

Osmose

Kontakt Home